Freitag

Richtige Ziele richtig setzen

Wir Menschen haben eigentlich immer sehr viele Wünsche und geben uns meist nicht mit dem zufrieden was wir haben. Wenn man die Hintergründe genau durchleutet, reden sich die meisten derer, die behaupten mit ihrem Leben zufrieden zu sein, einfach nur froh. Wer reich ist dem fehlt meist Ruhe, Geborgenheit und Liebe. Im Gegensatz dazu wünschen sich viele glücklich verliebte und/oder familiär geborgene etwas mehr Wohlstand. Wünsche haben die Menschen solange sie leben, doch an der richtigen Zielsetzung mangelt es. Der Hauptfehler ist zuviel auf einmal zu wollen. Die gesetzten Ziele müssen realistisch sein. Natürlich kann man sich ein langfristiges Ziel setzen, aber die Kleinziele bringen die Lebensqualität und motivieren dazu das nächste Ziel etwas höher anzusetzen - step by step. Ein kleines Beispiel: Sie haben den Wunsch nach einem Eigenheim, sind aber eigentlich knapp bei Kasse. Das Auto ist finanziert und mit ihrer beruflichen Tätigkeit verdienen Sie nicht wirklich genug Geld. Die richtige Zielsetzung würde nun wie folgt aussehen. Langfristiges Ziel ist das Eigenheim in zum Beispiel 5 Jahren. Ihr erstes und vordergründiges Ziel sollte es aber sein, einen besser bezahlten Job oder eine lukrative Nebentätigkeit zu bekommen. Legen Sie ein Datum fest zu dem Sie die Tätigkeit beginnen möchten und werden Sie aktiv. Eine Möglichkeit hierzu bietet zum Beispiel LR. Ist diese Ziel erreicht, kommt das nächste - der Kredit für das Auto muss weg. Auch hier sollte das Datum festgelegt werden. Danach brauchen Sie ein gewisses Eigenkapital, um ein Darlehen für den Hausbau zu bekommen. Und ist dieses Ziel nun auch erreicht, dann kanns losgehen mit dem Häuschen.

Die Teil- oder Kleinziele sind sehr wichtig für die Realisierung des grossen Wunsches.

Ein kluger Mensch hat einmal gesagt: Die richtig guten Dinge, bekommt der, der geduldig ist.

Keine Kommentare:

Google