Montag

Mehr Zeit für die Familie

Der Trend zu längerer Wochen- und Lebensarbeitszeit hält weiter an. Nicht selten wird in deutschen Unternehmen die 40-, 42- oder gar 45-Stundenwoche eingeführt. Zeit für die Familie wird dadurch immer knapper. Ein Trend der den meisten Menschen nicht wirklich gefällt, doch die herkömmlichen Arbeitsalternativen sind trotz sinkender Arbeitslosigkeit spärlich gesäht. Vielen Menschen denen eine nebenberufliche Tätigkeit angeboten wird, vorallem im Bereich Direktvertrieb, lehnen aus diesem Grund dankend ab. Durch den zusätzlichen Job geht weitere Zeit verloren, die man ja nunmal gerne mit der Familie verbringen möchte. Und genau hier liegt der Fehler. Investiert man ein paar Monate lang etwas mehr Zeit, hat man später umso mehr für die geliebten Familienmitglieder zur Verfügung. Diese Zeitinvestition kann sogar dazu führen, dass man gänzlich beruflich unabhängig wird und sich trotzdem finanziell verbessert. Die gewonnene Zeit mit der Familie kann also auch mehr genossen werden. Investiert man die Zeit jedoch nicht, besteht keine Chance auf Änderung der momentanen Situation. Man kann also jedem nur raten die gebotenen Chancen wahrzunehmen und es wenigstens zu versuchen.

Keine Kommentare:

Google